Lehre zum Speditionslogistiker

 

 

Herr Jakob Haider  ist im 1. Lehrjahr zum Speditionslogistiker.

Er ist in der Abteilung Disposition tätig.

Lehrberuf Speditonslogistiker:  

Lehrzeit: 3 Jahre, Berufsschule in Braunau  (Internat), 45 Tage pro Jahr durchgehend

Berufsbeschreibung

Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung sind die Architekten des Transportwesens. Sie organisieren den Versand, den Umschlag sowie die Lagerung von Gütern und verkaufen Verkehrs- sowie logistische Dienstleistungen, egal mit welchem Verkehrsmittel (Lkw, Flugzeug, Schiff oder Bahn).

Anforderungen

• Organisationstalent

• Mathematisch-rechnerische Fähigkeiten

• Kontaktfähigkeit

• Logisch-analytisches Denken

• Fremdsprachenkenntnisse

• Kommunikationsfähigkeit

• Teamfähigkeit

• Eigenständigkeit

• Belastbarkeit

 

Die Berufsaussichten

Die derzeitige Arbeitsmarktsituation ist günstig, weil in den letzten Jahren nicht nur

die Zahl der Logistikbetriebe sondern auch die Anzahl deren Beschäftigten nicht unerheblich

gestiegen ist. Die Zunahme des gesamten Logistiksektors ist stark gestiegen,

darüber hinaus haben viele Handels- und Industriebetriebe diese Bereiche an Speditions-

und Logistikbetriebe ausgelagert.

 

Die Verdienstmöglichkeiten nach der Lehre

Bei uns ab € 1.300,00  Kollektivvertrag ab ca. € 1.200,00, Lohnerhöhung je nach Qualifikation.

 

 

Speditionskaufmann und Speditionslogistiker sind in Österreich zwei eng verwandte aber getrennte Lehr-Ausbildungen. Die Ausbildungsinhalte decken sich mit den oben beschriebenen Aufgaben und Tätigkeiten. Der Ausbildungsschwerpunkt liegt beim Speditionskaufmann mehr auf dem verwaltungstechnischen und kaufmännischen Bereich (wie Kostenrechnung, Angebote, Zollpapiere). Speditionslogistiker werden gezielter für Logistikmanagement, Kalkulation und Kundenberatung ausgebildet.

 

 

NEUHUBER GÜTERTRANSPORTE GMBH, 4075 Fraham, Aumühle 29, Tel.: 072 72 / 23 80-0, Fax: 072 72 / 2380-44, E-Mail: info@neuhuber.com